Der Pianist Ivo Pogorelić zeichnet sich durch einen ausgesprochen persönlichen Stil bei der Interpretation des pianistischen Standardrepertoires aus. Im Jahr 1988 erhielt er von der UNESCO als erster Künstler den Titel Botschafter des guten Willens.

Der Wechsel der Ehrenwache des Krawatten-Regiments, einer Paradeeinheit nach dem Vorbild der kroatischen Soldaten aus dem 17. Jahrhundert; von diesen wurde die Mode übernommen, Krawatten zu tragen. In ihrem Paradezug im Zentrum von Zagreb erinnern sie die Passanten und Touristen daran, dass Kroatien die Heimat der Krawatte ist.

Das Palais Grassalkovich, die aktuelle Residenz des slowakischen Präsidenten, hatte im Jahr 1760 der kroatische Adelige und Berater bei der Ungarischen Hofkammer, Antun Grasalković (1694 – 1771), bauen lassen. Dieser monumentale Rokoko-Palast ist das größte und bedeutendste Barockgebäude in der Slowakei.

Das römische Amphitheater in Pula, die namhafte Arena, erbaut im 1. Jahrhundert n. Chr., das sechstgrößte seiner Art im ganzen Römischen Reich konnte 25.000 Besucher aufnehmen. Heute ist das Amphitheater Austragungsort großer spektakulärer Kultur- und Sportveranstaltungen.

Die Kroatische Nationale Wiedergeburt von Vlaho Bukovac, festlicher Bühnenvorhang im Kroatischen Nationaltheater in Zagreb. In Kroatien gibt es 60 professionelle Theaterhäuser und 7 ständige Theaterszenen. Im Jahr 2012 wurden in diesen Institutionen  8.733 Vorstellungen vor über 1,7 Millionen Zuschauer aufgeführt. Darüber hinaus wurden in den professionellen Kindertheatern über 2.800 Vorstellungen und in den Amateurtheatern rund 1.100 Vorstellungen aufgeführt.

Geschützte Natur

Eine große Anzahl von Naturschutzgebieten und -phänomenen zeigt, dass Kroatien ein Land von außergewöhnlichen, vielfältigen und relativ gut bewahrten Naturschönheiten ist, unter denen manche, wie die Plitvicer Seen, in der ganzen ...

Wissenschaft

Die wissenschaftliche Tätigkeit wird in Kroatien, neben Universitäten und ihren Einrichtungen, auch von wissenschaftlichen Instituten und von der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und Künste (HAZU) ausgeübt....

Regionen

Das heutige Gebiet Kroatiens enthält eine Reihe von historischen und geografischen Regionen unterschiedlicher Herkunft und Größe. Sie sind ein Spiegelbild der politischen Uneinigkeit kroatischer Länder im Laufe der Geschichte, aber zum ...

Zwischen Venedig, Wien und Pest

Während des Großen (Wiener) Türkenkrieges (1683-1699) wurden große Teile Kroatiens und Slawoniens von der osmanischen Herrschaft befreit und die Grenzen der Republik Dubrovnik endgültig definiert. An diesem Krieg ...

Private und öffentliche Unternehmen

Im Laufe des Jahres 2012 erzielten die 1000 größten kroatischen Unternehmen einen Gesamt­umsatz von 428 Milliarden Kuna (57 Milliarden Euro), bzw., einen Gewinn von 17 Milliarden Kuna ...

Verkehrsadern

Als adriatisches sowie mitteleuropäisches Land und zudem Donauland genießt Kroatien eine vorteilhafte geografische Verkehrslage. Folglich durchqueren Kroatien einige paneuropäische Verkehrskorridore und ihre...

Gespanschaften

Die Grundeinheit der regionalen Selbstverwaltung ist die Gespanschaft (kroatisch: županija). Die aktuelle verwaltungstechnische territoriale Gliederung Kroatiens wurde 1997 eingeführt, als die administrative Gliederung aus dem Jahr 1992 ...

Kroatien in Kürze

Auf der zeitgenössischen internationalen politischen Szene ist Kroatien seit seiner staatlichen Verselbstständigung von der jugoslawischen Föderation präsent, also lediglich etwas länger als zwei Jahrzehnte. Was aber seine Geschichte und Kultur...